Kopflampe Test 2019: Die 10 besten Kopflampen im Vergleich

​Testsieger #1
DigHealth Abbild
Zknen IPX4
  • 3 verschiedene Modi
  • 800 Meter Reichweite
  • Akkuwechsel möglich
  • 15 – 20 Stunden Laufzeit

Die Zknen Kopflampe geht als klarer Sieger aus unserem Test hervor, denn das Modell bietet neben praktischen Funktionen und Modi auch eine hohe Helligkeit an – und das zum kleinen Preis.

Die Zknen Kopflampe hat drei verschiedene Modi mit weißem Licht. Low, High und Strob. Die Low-Einstellung ist ideal für Innenräume und beim Zelten. Die High-Einstellung hat eine maximale Reichweite von 800 Metern und ist daher ideal für den sportlichen Einsatz beim Laufen, Fahren oder um einen Überblick über das Gelände zu gewinnen. Der blinkende Strob-Modus kann in Notfall-Situationen sinnvoll sein aber ebenso andere warnen.

Das Aufladen der Akkus direkt im Gerät und die einfache Bedienung verhalfen der Zknen Kopflampe ebenfalls zur Spitzenposition in unserem Test. Die Ladezeit beträgt lediglich drei Stunden. Im Low-Modus kann das Modell damit jedoch 15 bis 20 Stunden Licht ins Dunkel bringen. Für Sport, Zelten oder den Gassigang reicht diese Laufzeit vollkommen aus. Zudem können die Akkus gewechselt werden. Werden längere Laufzeiten notwendig, können also Ersatz-Akkus mitgeführt werden.

Hersteller: Zknen
Tragekomfort: sehr gut
Leuchtweite: bei maximaler Helligkeit bis zu 800 Meter
Batterie Laufzeit: 15 bis 20 Stunden bei geringer Helligkeit, vier bis fünf Stunden bei maximaler Helligkeit
Preis: 18,95 Euro
Bewertung: 4,9 von 5 Sternen

Platz 2: Alien Scout Kopflampe

Platz #2
Alien Scout Abbild
Alien Scout
  • 168 Lumen
  • 110 Meter Leuchtweite
  • 70 Grad Verstellung
  • Leider kein Zusatzgut

Auf dem zweiten Platz in unserem Kopflampen Test landet das Modell von Alien Scout. Auch sie befindet sich im niedrigen Preissegment, hat jedoch einiges zu bieten. Mit 168 Lumen schafft es die Kopflampe immerhin auf eine Leuchtweite von 110 Metern und liegt damit weit hinter unserem Testsieger. Den zweiten Platz hat sie sich dennoch verdient, auch wenn potenzielle Nachteile an dem Modell auffallen.

So verfügt die Alien Scout über sechs verschiedene Modi. Low, medium und high sowie der SOS-Modus sind mit weißem Licht verfügbar. Zusätzlich gibt es einen Rotlicht-Nachtmodus und einen Rotlicht-SOS-Modus. Allerdings wird das Modell mit Batterien betrieben, lässt sich also nicht wieder aufladen. Hinzu kommt, dass das Stirnband nicht über einen zusätzlichen Gurt verfügt, das über den Kopf läuft. Dadurch sitzt die Kopflampe weniger stabil. Gerade beim Einsatz während des Sports könnte das problematisch werden.

Hersteller: Alien Scout
Tragekomfort: gut
Leuchtweite: 110 Meter
Batterie Laufzeit: 30 bis 120 Stunden
Preis: 26,49 Euro
Bewertung: 4,6 von 5,0 Sternen

Platz 3: Winzwon USB Headlamp

Platz #3
Winzwon Abbild
Winzwon USB
  • 60 Meter Leuchtweite
  • Integriertes Rotlicht
  • 3 Leuchtmodi
  • Geringere Betriebsdauer

Bei der Winzwon USB Headlamp handelt es sich um ein sehr niedrigpreisiges Produkt, das es immerhin noch auf eine Reichweite von 60 Metern schafft. Das Modell verfügt über drei Leuchtmodi mit weißem Licht und zwei Rotlicht-Modi. Das weiße Licht kann auf den Stufen niedrig und hoch leuchten sowie blinken. Das Rotlicht kann durchgehend leuchten und als Nachtmodus genutzt werden. Es kann jedoch ebenfalls blinken.

Die Kopflampe verfügt über einen USB-Anschluss und kann darüber aufgeladen werden. Dadurch entfällt das Wechseln von Batterien ebenso wie das separate Aufladen von Akkus. Aufgrund der vergleichsweise geringen Betriebsdauer muss die Kopflampe aus dem Hause Winzwon jedoch relativ häufig aufgeladen werden. Beim Sport ist das nicht weiter ärgerlich. Beim Zelten kann es allerdings einen Nachteil darstellen, daher landet die niedrigpreisige Kopf Lampe bei uns auch nur auf Platz 3.

Hersteller: Winzwon
Tragekomfort: gut
Leuchtweite: 60 Meter
Batterie Laufzeit: 4 bis 20 Stunden
Preis: 11,99 Euro
Bewertung: 4,7 von 5,0 Sternen

Platz 4: FX FFEXS Kopflampe

​Platz #4
DigHealth Abbild
FX FFEXS
  • 160 Lumen
  • 2 Helligkeitsstufen
  • Wiederaufladbarer Akku
  • Integriertes Rotlicht

Die kostengünstige FX FFEXS Kopflampe leuchtet mit immerhin 160 Lumen dunkle Wege aus und verfügt über zwei Helligkeitsstufen. Dadurch kann sie drinnen und draußen angewendet werden und beispielsweise auch beim Campen gute Dienste leisten. Zusätzlich zu dem durchgängigen weißen Licht in den Modi Low und High kann auch der blinkende Modus gewählt werden. Als Nachtbeleuchtung ist zusätzlich ein rotes Licht vorhanden, das ebenfalls durchgängig oder blinkend leuchten kann.

Die Kopflampe wird über einen wiederaufladbaren Akku betrieben, der über einen USB-Anschluss mit einem Ladegerät, einem Computer oder einem externen Akku verbunden werden kann. Leider macht der Hersteller keine Angaben zur Betriebsdauer. Andere Käufer geben jedoch an, dass diese vollkommen ausreichend ist. Daher eignet sich die Kopflampe beispielsweise auch zum Campen.

Hersteller: FX FFEXS
Tragekomfort: gut
Leuchtweite: 160 Lumen (keine Angabe zur Leuchtweite
Batterie Laufzeit: keine Akku-Laufzeit angegeben
Preis: 11,95 Euro
Bewertung: 4,7 von 5,0 Sternen

Platz 5: Linkax wiederaufladbare LED Leuchte

​Platz #5
Linkax Abbild
Linkax
  • 150 Lumen
  • 150 Meter Leuchtweite
  • Wiederaufladbar

Die wiederaufladbare LED Leuchte von Linkax landet im Kopflampe Test und Vergleich auf dem fünften Platz, denn in einigen Punkten kann sie durchaus überzeugen – weist jedoch auch Einschränkungen und potenzielle Nachteile auf.

Mit 150 Lumen schafft die Linkax Kopflampe es immerhin auf eine Leuchtweite von 150 Metern. Vorausgesetzt, die hellste Stufe ist eingestellt. Das Modell verfügt über die fünf üblichen Stufen, niedrig, hoch und blinkend in Weiß, durchgängig und blinkend in rotem Licht. Dadurch kann sie drinnen und draußen eingesetzt werden und im roten Lichtmodus beispielsweise auch beim Zelten als nächtliche Beleuchtung dienen.

Hersteller: Linkax
Tragekomfort: gut
Leuchtweite: bis zu 150 Meter
Batterie Laufzeit: keine Angaben des Herstellers, wiederaufladbar
Preis: 11,99 Euro
Bewertung: 4,7 von 5,0 Sternen

Platz 6: OUTERDO Sensor Kopflampe

​Platz #6
OUTERDO Abbild
OUTERDO
  • 4-20 Stunden Laufzeiut
  • 150 Meter Leuchtweite
  • Integriertes Rotlicht

Die OUTERDO Sensor Kopflampe ist besonders günstig in der Anschaffung und ein einfaches Modell, dass dennoch vielseitig eingesetzt werden kann und eine erstaunliche Leuchtweite aufweist. Wiederum sind die üblichen Modi in weiß und rot vorhanden.

Das Gerät ist wiederaufladbar, was sowohl von Vorteil aber auch ein potenzieller Nachteil sein kann.

Hersteller: Oterdo
Tragekomfort: gut
Leuchtweite: bis zu 150 Meter
Batterie Laufzeit: 4 bis 20 Stunden, bei rotem Licht bis zu 30 Stunden
Preis: 9,99 Euro
Bewertung: 4,6 von 5,0 Sternen

Platz 7: Omeril Rotlicht Kopflampe

​Platz #7
Omeril Abbild
Omeril
  • Perfekt für Kinder
  • Wiederaufladbarer Akku
  • 2,5 Stunden Ladezeit

Die Omeril Rotlicht Kopflampe ist speziell auf Kinder ausgelegt und verfügt daher über einen entsprechend geringen Umfang. Das einfache Modell ist leicht und schnell eingestellt, kostengünstig und kann wieder aufgeladen werden. Mit einer Ladezeit von 2,5 Stunden ist der Akku recht schnell wieder einsatzbereit.

Wiederum sind die üblich fünf Modi mit weißem und rotem Licht vorhanden. Das Design und die vergleichsweise weit hervorragende Lampe könnten allerdings störend wirken.

Hersteller: Omeril
Tragekomfort: gut
Leuchtweite: bis zu 100 Meter
Batterie Laufzeit: 5 bis 20 Stunden
Preis: 8,99 Euro
Bewertung: 5,0 von 5,0 Sternen

Platz 8: EZfull mit Geste Sensor Funktion

​Platz #8
EZfull Abbild
EZfull
  • 3 Modi verfügbar
  • 5-6 Stunden Leuchtzeit
  • Mäßiger Tragekomfort

Die EZfull Kopflampe landet in unserem Vergleich auf einem der unteren Plätze, da sie uns nicht vollständig überzeugen kann. Zwar sind Kunden zufrieden mit der Anschaffung, dennoch finden sich einige Nachteile und Einschränkungen an dem Modell.

Zwar verfügt die Lampe über drei Modi mit weißem Licht – niedrig, hell und blinkend – rotes Licht fehlt jedoch vollkommen und auch die Leuchtdauer ist mit fünf bis sechs Stunden vergleichsweise kurz. Daher eignet sich die EZfull Stirnlampe eher für kurze Ausflüge und den Sport, für das Zelten ist sie hingegen ungeeignet.

Hersteller: EZfull
Tragekomfort: mäßig
Leuchtweite: keine Angabe des Herstellers
Batterie Laufzeit: 5 bis 6 Stunden bei voller Akkuladung
Preis: 19,99 Euro
Bewertung: 4,9 von 5,0 Sternen

Platz 9: SYOSIN Leichtgewichts Kopflampe

​Platz #9
SYOSIN Abbild
SYOSIN Stirnlampe
  • Etwas schwer
  • 8 verschiedene Modi
  • Besitzt zusätzliches Band

Obwohl die SYOSIN Stirnlampe als Leichtgewicht beschrieben wird, ist sie mit circa 290 Gramm doch recht schwer. Daher schafft sie es in unserem Vergleich auch nur auf den neunten Platz. Mit insgesamt acht verschiedenen Modi lassen sich Helligkeit und Art des Lichts problemlos an den aktuellen Bedarf anpassen. Zusätzlich zu dem weißen Licht verfügt das Modell auch über Rotlicht.

Ein weiterer Vorteil ist, dass ein zusätzliches Band für guten Halt sorgt. Allerdings kann die Kopflampe durch ihr Gewicht bei längerem Tragen dennoch unangenehm werden.

Hersteller: SYOSIN
Tragekomfort: mäßig
Leuchtweite: keine Angaben des Herstellers
Batterie Laufzeit: keine Angaben des Herstellers
Preis: 17,88 Euro
Bewertung: 4,6 von 5,0 Sternen

Platz 10: Mirviory LED rot Weiß Leuchte

​Platz #10
Mirviory Abbild
Mirviory
  • Gewicht macht sich bemerktbar
  • 12.000 Lumen
  • 8 verschiedene Modi

Das Schlusslicht im Kopflampe Test bildet das Modell von Mirviory. Zwar bietet es eine herausragende Leuchtweite und 12.000 Lumen, ist jedoch auch verhältnismäßig schwer. Dadurch kann der Tragekomfort eingeschränkt sein. Da keine Angaben zur Laufzeit und zur Ladezeit vorliegen, kann hier leider kein Vergleich der Kopf Lampe stattfinden.

Ein Vorteil ist allerdings, dass die Kopflampe über zwei Tasten verfügt. Damit lassen sich die acht möglichen Modi bequemer und schneller einstellen als nur mit einer Taste. Positiv fällt auch auf, dass der Ladevorgang angezeigt wird.

Hersteller: Mirviory
Tragekomfort: mäßig
Leuchtweite: bis zu 500 Meter
Batterie Laufzeit: keine Angaben des Herstellers
Preis: 18,99 Euro
Bewertung: 4,8 von 5,0 Sternen

Sind Kopflampen passgenau?

Natürlich kann die Stirnlampe nicht passgenau für jeden Kopf geliefert oder gekauft werden. Daher sollte bei der Kaufentscheidung darauf geachtet werden, dass sich die Bänder möglichst stufenlos anpassen und verstellen lassen und zudem elastisch sind. Dadurch kann ein optimaler Sitz und Halt gewährleistet werden. Das ist vor allem aber nicht nur dann wichtig, wenn die Lampe beim Sport getragen werden soll. Allein beim Joggen muss sie schließlich mit einigen Bewegungen und Erschütterungen zurechtkommen und darf dabei nicht verrutschen oder wackeln.

Soll eine Kopflampe für Kinder gekauft werden, empfiehlt es sich ein spezielles Modell zu wählen, das an den kleineren Kopfumfang angepasst werden kann und zudem leichter ist.

Wie kam unser Test zustande?Checkliste zum kaufen einer Stirnlampe

Bei unserem Kopflampen Test legten wir großen Wert auf die wichtigsten Kriterien, die Bewertungen von Käufern beziehungsweise Nutzern sowie den Preis. Um die jeweiligen Modelle objektiv miteinander vergleichen zu können, haben wir zudem die relevanten Angaben der Hersteller genutzt.

Warum jeder eine Kopflampe haben sollte

Stirnlampen sind ausgesprochen praktisch und vor allem bei Sportlern und Wanderern beliebt. Doch aufgrund ihrer Vorteile eignen sich die kleinen Helfer für jeden. Ob im Dunkeln oder in der Dämmerung noch gejoggt werden soll, die morgendliche oder abendliche Gassirunde mit dem Hund ansteht oder einfach ein Spaziergang gemacht werden soll – die kleinen Lampen sorgen dafür, dass die Hände frei und der Weg beleuchtet bleibt. Selbst bei Stromausfall sind die Kopflampen eindeutig von Vorteil.

Warum viele Hersteller minderwertige Produkte verkaufen

In der Herstellung eignen sich billige Stirnlampen ideal dafür, einen großen Profit einzufahren. Den Herstellern dieser Modelle liegen die Produkte und auch die Kundenzufriedenheit nicht am Herzen, stattdessen sind sie einzig und allein auf einen möglichst hohen Gewinn bedacht. Nicht nur aus diesem Grund ist es sinnvoll, Kopflampen Test und Vergleich sowie Kundenerfahrungen zu Rate zu ziehen, bevor eine Kaufentscheidung getroffen wird.

Welche unterschiedlichen Preisklassen gibt es?Preisklassen für Kopflampen

Wie bei vielen anderen Produkten auch gibt es bei den Kopflampen unterschiedliche Preisklassen mit jeweils anderen Eigenschaften, Vorzügen und Nachteilen. Welche Preisklasse zum eigenen Bedarf passt, kann ebenfalls ein entscheidendes Auswahlkriterium sein.

Günstige Preisklasse

Die günstige Preisklasse reicht bei Kopflampen etwa bis 30 Euro. Von diesen Geräten sollte nicht allzu viel erwartet werden. Das Gehäuse besteht in der Regel aus Kunststoff und ist daher anfällig für UV-Strahlung, Risse und Brüche. Daher sollte von diesen Modellen insgesamt keine lange Lebensdauer erwartet werden. Licht-Modi, Lichtstärke beziehungsweise Helligkeit sind ebenfalls begrenzt.

Solange die Kopflampen dennoch Licht ins Dunkel bringen und sich optimal anpassen lassen, reichen sie für den gelegentlichen Einsatz beim Spazieren gehen oder Gassigehen aber vollkommen aus. Langfristig ist es aber meist teurer, immer wieder scheinbar günstige Modelle zu kaufen anstatt in ein hochwertigeres Modell zu investieren.

Mittlere Preisklasse

Die mittlere Preisklasse befindet sich etwa zwischen 30 und 80 Euro. Vor allem am höheren Ende dieses Spektrums finden sich bereits Modelle mit überzeugenden Eigenschaften und von entsprechender Qualität. Eine Kopflampe aus dem mittleren Preissegment ist in der Regel wasserdicht, verfügt über ein Gehäuse aus Metall und zahlreiche verschiedene Funktionen beziehungsweise Licht-Modi. Teilweise finden sich auch Ausführungen mit Akku, der direkt in der Lampe aufgeladen werden kann.

Die Kopflampen der mittleren Preisklasse eignen sich für den alltäglichen Einsatz, können beim Sport und beim Wandern getragen werden. Dadurch haben sie einen deutlichen größeren Einsatzbereich.

Hohe Preisklasse

Bei Sitrnlampen findet sich im höheren Preissegment eine erhebliche Bandbreite. Ab 80 Euro bis mehrere hundert Euro können die Modelle kosten. Aufgrund des hohen Preises kann mit entsprechender Qualität gerechnet werden. Die Kopflampe muss in jedem Fall wasserdicht sein, Stöße und Schläge aushalten und einfach zu bedienen sein. Es kann zudem mit einer hohen Helligkeit und einer großen Reichweite gerechnet werden.

Lange Lebensdauer, lange Akkulaufzeit und zahlreiche verschiedene Modi sollten ebenfalls vorausgesetzt werden, damit die Kopf Lampe den hohen Preis auch rechtfertigt.

Wo kann ich eine Kopflampe kaufen?Kopflampe Kaufen online Handel

Eine Kopflampe zu kaufen ist online sehr einfach möglich. Hier finden sich zahlreiche Anbieter und jedes erhältliche Modell ist jeweils nur wenige Klicks weit entfernt. Im stationären Fachhandel finden sich Stirnlampen im Camping-Bedarf und in Sport-Fachgeschäften. Die Auswahl ist allerdings begrenzt und das Einholen von Informationen ist deutlich schwieriger als bei einem Kauf im Internet.

Welcher Preis ist ausreichend?

Einfache Modelle finden sich vor allem online bereits für weniger als zehn Euro. Allerdings ist von diesen weder eine verlässliche Funktion noch eine lange Lebensdauer zu erwarten. Ab etwa 20 Euro kann ein einfaches Modell erworben werden, das für leichte Einsätze geeignet ist. Wie viel die Kopflampe kosten sollte, hängt jedoch hauptsächlich von der angedachten Verwendung ab. Für Spaziergänge oder um in der dunklen Kellerecke noch etwas zu erkennen, reicht ein einfaches und günstiges Modell vollkommen aus.

Beim anspruchsvolleren Einsatz im Sport sollte hingegen eine hochwertigere Kopflampe gewählt werden, das zumindest in der mittleren Preisklasse angesiedelt ist.

Anwendungsgebiete

Die Anwendungsbereiche der Kopflampe gestalten sich recht vielseitig. Zu ihnen gehören unter anderem:

Spaziergänge bei Dämmerung oder im Dunkeln: Wer im Dunkeln zur Arbeit muss oder nach Hause kommt, morgens oder abends gerne spazieren geht muss dabei teilweise durch schlecht oder gar nicht beleuchtete Abschnitte. Mit einer Kopflampe können diese Abschnitte überbrückt werden, während die Hände frei bleiben.

Für Hundehalter: Die Haltung eines Hundes ist gesund, denn sie zwingt dazu täglich mehrmals raus zu gehen und sich zu bewegen – und das bei jedem Wetter. Vor allem im Winter finden die morgendlichen und abendlichen Runden jedoch im Dunkeln statt. Selbst auf beleuchteten Strecken kann es dann schwierig werden, Fremdkörper zu erkennen oder den Kot des Hundes aufzusammeln. Die Kopflampe schafft hier Abhilfe und lässt die Hände frei für das Halten der Leine, der Kotbeutel oder auch für Leckerli.

Sport: Joggen, Power Walking oder andere Sportarten im Freien müssen teilweise ebenfalls im Dunkeln stattfinden. Das kann allerdings gefährlich werden, wenn sich auf der Strecke Hindernisse befinden. Mit Kopflampen lässt sich der Weg beleuchten und Stolperfallen können rechtzeitig erkannt werden. Der Vorteil der Beleuchtung auf dem Kopf ist, dass die Lampe nicht gehalten werden muss. Die Bewegungen werden dadurch nicht eingeschränkt und sollte es dennoch zu einem Sturz kommen, kann der Körper mit beiden Händen abgefangen werden.

Wandern: Beim Wandern und Klettern finden sich immer wieder schattige Bereiche auf der Strecke, die nur schlecht eingesehen werden können. Durch die Kopflampe können sie bequem und einfach beleuchtet werden.

Camping: Noch etwas lesen, die Route für den nächsten Tag planen oder einen Gegenstand im Zelt finden – mit der Stirnlampe kein Problem. Zudem nimmt sie nur wenig Platz im Gepäck ein.

Suchen von Gegenständen: In der hintersten Kellerecke etwas zu finden kann schwierig sein, wenn die Beleuchtung nur schwach ist und nicht so weit reicht. Die Kopflampe kann dann dabei helfen, in Kartons oder Schränken das Gesuchte aufzuspüren.

Reparaturen: Reparaturen, beispielsweise unter dem Auto oder unter der Motorhaube sowie selbst das Wechseln einer Glühbirne kann sich schwierig gestalten, wenn die entsprechende Beleuchtung fehlt. Selbst wenn ein Helfer zur Verfügung steht, der die Taschenlampe halten kann, ist es praktischer sie auf dem Kopf zu haben. Die Lampe zeigt dann zielgenau in Blickrichtung.

Die Kopflampe im Einsatz

Ein weiterer Punkt, auf den bei der Auswahl aber auch im Kopflampe Test und Vergleich geachtet werden sollte, ist die Bedienung. Die Lampe sollte sich bequem mit einer Hand bedienen lassen, damit sie sich im Einsatz als wirklich praktisch erweist. Auch das Umschalten der verschiedenen Beleuchtungsvarianten sollte sich einfach gestalten.

Ähnliches gilt für die Anpassung. Die Riemen sollten sich möglichst einfach verstellen lassen, um einen optimalen Halt zu ermöglichen. Nach dem Verstellen ist es zudem erforderlich, dass die Einstellung stabil ist und sich die Gurte nicht selbstständig bei Bewegungen lösen oder lockern.

Gibt es weitere Testberichte und Videos?

Zur Kopflampe gibt es durchaus weitere Testberichte und Videos, die sowohl die Funktionen einzelner Modelle veranschaulichen können als auch Hinweise auf die Eignung und die Unterschiede zwischen verschiedenen Geräten geben. Auch diese Informationsquellen sind durchaus sinnvoll, um die passende Kopf Lampe für den eigenen Bedarf zu finden und Fehlkäufe zu vermeiden.

Häufig gestellte Fragen

Hier gibt es Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um die Kopf Lampe.

Beide Varianten bieten jeweils verschiedene Vorzüge und Nachteile. Online ist die Auswahl deutlich größer, Preise lassen sich einfacher miteinander vergleichen und durch Kopflampe Test, Vergleich und Kundenrezensionen stehen vor dem Kauf umfassende Informationen zur Verfügung. Im stationären Fachhandel kann jedoch eine direkte Beratung in Anspruch genommen werden. Zudem ist es möglich, die Kopf Lampe zur Probe aufzusetzen und einzustellen. Der Kauf online gestaltet sich dennoch praktischer.

Da Kinder einen kleineren Kopfumfang aufweisen, ist es sinnvoll, spezielle Kopflampen für Kinder zu verwenden. Diese lassen sich besser einstellen und weisen meist auch ein geringeres Gewicht auf. Bei größeren Kindern und Jugendlichen können hingegen die handelsüblichen Maße für Erwachsene verwendet werden, solange eine entsprechende Einstellung an der Kopf Lampe vorgenommen werden kann.

Das ist abhängig vom angedachten Einsatzzweck. Wird die Kopflampe für Gassirunden oder zum Joggen benötigt, reichen drei verschiedene Helligkeitsstufen vollkommen aus. Blinkendes Licht oder rotes Licht können ebenfalls sinnvoll sein, um sich besser sichtbar zu machen. Zwingend notwendig sind diese Warnbeleuchtungen jedoch nicht.

Generell gilt, dass ein Modell gekauft werden sollte, das zum eigenen Bedarf und den Anforderungen des Einsatzbereichs passt. Mehr Funktionen sind also nicht automatisch besser, wenn sie ohnehin nicht verwendet werden.

Für Fahrradfahrer können Kopflampen ebenfalls sinnvoll sein, da sie eine zusätzliche Lichtquelle darstellen und zudem der Sichtlinie folgen. Vor allem beim sportlichen Einsatz, also für Rennradfahrer und Mountainbiker, kann eine Stirnlampe also eine praktische Bereicherung sein. Allerdings muss sie dafür am Fahrradhelm befestigt werden können. Bei der Kaufentscheidung sollte also darauf geachtet werden, ob eine solche Befestigung möglich ist – denn dies ist längst nicht bei jedem Modell problemlos der Fall.

Ein weiterer Einsatzzweck für die Kopflampe oder Stirnlampe sind Angeln und Jagen. Im Grunde muss dafür keine spezielle Stirnlampe angeschafft werden. Eine bequem zu tragende Variante mit ausreichender und anpassbarer Helligkeit ist die beste Wahl. Wer bei diesen Tätigkeiten gerne eine Mütze oder ein Cappy trägt, sollte auf Modelle setzen, die sich daran befestigen lassen. Abgesehen von dieser Besonderheit gibt es jedoch nichts zu beachten.

Bewertung

Ein Kopflampen Test und Vergleich kann wertvolle Informationsquellen für den Kauf vorab bieten. Dadurch kann jeder das passende Modell für den eigenen Bedarf finden. Unser Favorit ist ganz klar die Zknen Stirnlampe, da sie in jedem entscheidenden Punkt überzeugen kann. Es ist aber durchaus möglich, dass ein anderes Modell besser zu dem angedachten Einsatzzweck passt. Durch die Kriterien im Vergleich kann die Kaufentscheidung dennoch vereinfacht werden. Die Hauptsache ist, dass die Kopflampe zum eigenen Bedarf passt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!

Ich akzeptiere

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein